Huawei Hotspot mit SIM Karte aus Ägypten

Internet und WLAN in Hamata

Da wir drei Wochen in Hamata waren, brauchten wir natürlich Internet. Wir sind beide selbstständig und wollten – und konnten – darauf nicht verzichten.  Es ist sowieso gerade im Urlaub nett Internet zu haben für Windfinder, Wetter, mal ein wenig Recherche, Oase – oder einfach nur zum Zeitvertreib. Für uns unabdingbar. Also was tun?

Hotel Wadi Lahmy Azur und WLAN

Das Hotel hat WLAN im Angebot, in wohl allen Zimmern. Es ist leider recht teuer mit 5 EUR für 15 Minuten. Somit eigentlich nur für seltene Internetzugriffe sinnvoll. Aber es ist pro Minute abbummelbar, man muss sich einloggen, kann dann surfen und sich hinterher wieder ausloggen. Es soll auch gut funktionieren haben wir hier vor Ort gehört. Nachteile ganz klar: teuer und nur im Azur verfügbar. Nützt also wenig wenn wir am Kitespot sind.

Das KiteVillage an sich hat ein kostenloses WLAN – aber Vorsicht – hiermit ist das Camp gemeint, nicht der Kitespot. Und das liegt etwas entfernt voneinander. Also auch unbrauchbar für uns, wir wohnen dort ja nicht. Das wieder soll auch nicht so gut funktionieren, sondern sehr langsam sein und nicht immer verfügbar. Naja, vermutlich lädt da jeder abends Filme runter oder so 😉

Also bleibt nur noch:

Eine eigene SIM Karte in Ägypten

Wir haben uns umgesehen und in Deutschland Anbieter bei Amazon gesehen die eine Ägyptische Vodafone Karte für ca. 15 EUR verkaufen. Dann noch zusätzlich ca. 15 EUR für 7GB Traffic und man hat überall Internet. Die Königslösung für uns. Dazu haben wir uns einen günstigen kleinen Hotspot gekauft (Huawei) so können wir in unseren Handys die deutschen SIM Karten lassen und mit mehreren Geräten, iphone, ipad, Notebook usw. auf das WLAN zugreifen. Das Huawei hält auch ein paar Stunden ohne Netzstrom durch, so konnten wir es wunderbar mitnehmen. Und hatten jederzeit Internet.

Huawei Hotspot mit SIM Karte aus Ägypten
Huawei Hotspot mit SIM Karte aus Ägypten

Vodafone Egypt

Das Premiumnetz hier vor Ort, wie uns auch versichert wurde von den einheimischen. Es funktioniert auch recht schnell (3G). Leider aber nicht besonders zuverlässig. Alle 3-4 Tage fällt es für ein paar Stunden aus. Unvorstellbar für uns in Deutschland, aber hier wohl normal. Und klar- das passiert natürlich nicht nachts, sondern meist morgens zwischen 5 und 7 Uhr, wo man noch ein wenig arbeiten will… Aber was solls, insgesamt eine super Anbindung. Sollten die enthaltenen 3,5 oder 7GB alle sein, kann man es vor Ort direkt am Kitespot aufladen. Dort ist ein Kiosk und der Mitarbeiter ist sehr nett und erledigt das Recharge für einen. Preis ist verhandlungssache 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.